Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00b970a/blog.klassik.de/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12
Blog.Klassik.de

Archiv für die Kategorie ‘Künstler’

Paul Pott: Nessun Dorma

Dienstag, 28. Oktober 2008

Der Durchbruch gelang Paul Potts mit Nessun Dorma. Der Inhalt der Arie aus der 1926 uraufgeführten Oper “Turandot” von Giacomo Puccini ist schnell erklärt: Der fremde Prinz Kalaf löst ein Rätsel und bekommt Prinzessin Turandot zu Frau. Er will sie aber vom Ehegelöbnis entbinden, wenn sie seinen Namen errät. Die Prinzessin läßt durch Boten in der ganzen Stadt verkünden: ” Questa notte nessun dorma in Pecino!” Diese Nacht soll niemand schlafen in Peking, bevor nicht der Name des Prinzen erraten wurde. Im Wechselgesang antwortet der Chor die Worte: Nessun Dorma, niemand schläft. Bekannt wurde die Arie durch Luciano Pavarotti der bei einem Benefizkonzert zusammen mit Plácido Domingo und Jóse Carreras unter anderem auch “Nessun Dorma” sang. Noch viermal sang Pavarotti die Arie aus Turandot vor einem Millionenpublikum, bei den Fußballweltmeisterschaften 1990, 1994 und 1998, sowie bei der Eröffnung der Olympischen Winterspiele 2006 in Turin, bevor sie erneuten Ruhm durch die Interpretation von Paul Potts erlangte. Nessun Dorma zählt zu den bekanntesten aber auch schwierigsten Tenor Arien. Nessun Dorma verlangt vorallem viel Gefühl. Umso überraschter war die Jury von “Britain’s Got Talent” als eine eher unscheinbarer, sichtlich nervöser Mann diese Arie vortragen wollte. Doch das Unmögliche geschah, schon nach den ersten Tönen zog Paul Potts alle in seinen Bann. Potts sang zwar nur die verkürzte Form von Nessun Dorma, bot sie jedoch ungemein gefühlvoll dar und schaffte auch den gesanglich schwierigen Teil am Ende der Arie. Zwar interpretierte er nicht mit der Kraft eines Luciano Pavarotti, aber Musikkritiker und Tenöre wie Rolando Villazón bescheinigten dem Briten Paul Pott ein großes Talent. Erst ein packender Werbespot machte Paul Potts und Puccinis Nessun Dorma in der ganzen Welt bekannt.

Monserrat Caballé Preisträgerin

Dienstag, 23. September 2008

Monserrat Caballé ist ein großer Klassik Star. Es gibt wohl Viele die gerne ein wenig Zeit mit Ihr verbringen würden. Nicht weil sie die Maße einer Playmate hat, sondern weil ihre Aura und Ausstrahlung nur noch durch ihren Gesang getopped werden. Sie ist eine faszinierende Persönlichkeit, keine Frage. Und sie hat es geschafft neben einigen Herren der Schöpfung als mindestens ebenbürtige Künstlerin zu gelten. Monserrat Caballé spricht viele Sprachen nicht nur mit Ihrer Interpretation von Kompositionen, sondern auch in der verbalen Kommunikation. Wie gut sie Sprachen spricht merkt man, wenn man einmal gehört hat wie gut sie beispielsweise deutsch spricht. Zwar hat sie einen Akzent, aber die Grammatik ist vorbildlich.

Paul Potts bewegt Deutschland

Montag, 22. September 2008
Paul Potts bewegt Deutschland

Paul Potts bewegt Deutschland

Ist es nicht faszinierend? Paul Potts ist wie ein Wunderkind aus dem englischen Armenhaus in den Erfolgshimmel der Klassik aufgestiegen.

Der Mann kann etwas, nämlich singen und damit Menschen emotional berühren. Kaum eine Fußballveranstaltung (in Bayern) bei der Paul Potts nicht zu einem seiner bewegenden Auftritte gebucht wird. Viele Menschen gönnen es dem Aufsteiger, der einst in England Handies verkauft hat, und sich und seiner Frau dabei kaum etwas leisten konnte. Das ist heute anders.

Paul Potts ist ein Star geworden. Besonders beliebt ist das authentische Gesangstalent auch in Deutschland. Sein Aufstieg war entstanden durch die englische Version der TV-Sendung welche in Deutschland kurz “DSDS” genannt wird, und wurde nicht zuletzt “gepushed” durch die TV-Werbekampagne der Deutschen Telekom, in welcher ein Ausschnitt der Sendung mit Paul Potts zu sehen war.

Heute kann sich Paul Potts vor Auftritten kaum retten und hat auch schon diverse Musikproduktionen, CD´s und DVD´s gemacht, welche sich wie warme Semmeln verkaufen.

Dieser Mann – dessen wirklicher und Künstlername zugleich Paul Potts ist – hat die Herzen vieler Menschen erobert, weil er die Erwartungshaltung die an sein Aussehen geknüpft wird völlig zerstreut, und mit seinem ausgesprochenen Talent beweist dass Erfolg durch Leistung – und zwar ohne Modellmaße – durchaus möglich ist.

Einfach schön, Danke Paul Potts!